Der letzte Tag des Jahres ist nun angebrochen und es wird wieder Zeit, auf das vergangene Jahr zurückzublicken. Was wir uns schmerzlich eingestehen müssen: die Einschränkungen dieses Jahres haben uns das Erreichen unserer Ziele wirklich schwergemacht. Wir wollten im Frühsommer mit zwei Gruppen von Mentoring-Paaren in das Sommersemester starten, doch die Pandemie machte uns einen Strich durch die Rechnung. Das Verlagern der Kommunikation und Organisation auf rein digitale Strukturen zeigte uns, dass wir uns umso mehr auf eine neue Normalität in verantwortungsvoller Präsenz freuen.

Jedoch kann man eines sagen: wir sind an den Herausforderungen gewachsen, haben Zusammenhalt gezeigt, konnten motivierte, neue Mitglieder von uns überzeugen und viele unserer Mentees gehen ins freiwillige zweite Jahr der Mentoring-Beziehung!

Wir möchten euch einen kurzen Jahresüberblick geben, was trotz allem in 2020 stattgefunden hat.

Vollversammlung und Vorstandswahl

Ende Januar ist der frischgewählte Vorstand in eine neue Amtsperiode gestartet – völlig ahnungslos, welche Herausforderungen sich in den kommenden Wochen und Monaten auftun sollten.

Frühjahresenttäuschung

Nach der tendenziell ruhigeren Phase im Februar und März, während der im Hintergrund die Vorbereitungen zum Start der neuen Mentoring-Paare liefen, bescherte der Lockdown unseren Planungen ein jähes Ende. Die kooperierenden Schulen waren mit den Schließungen und des e-Learnings vollständig ausgelastet und Kennenlern-Events in Präsenz unmöglich. Schweren Herzens mussten wir uns von unserem ambitionierten Ziel, in diesem Frühjahr mit zwei parallelen Mentoring-Paar-Gruppen zu starten, verabschieden. Besonders in dieser schwierigen Phase hätten wir gerne auch neue Mentees auf ihrem Weg unterstützt!

Fundraising Workshop

Wir nutzten die Zeit dennoch, um Workshops und Trainings ins Digitale zu verlagern. Anfang April nahmen wir an dem online Fundraising Workshop der gGmbH teil. Dadurch sichern wir, dass unsere Finanzierung weiterhin nachhaltig ist und wir den Schülern die beste Unterstützung bieten können.

Online-Training

Im Juni konnte wie geplant das abschließende dritte Training der aktuellen Mentoring-Paare stattfinden. Ein ganzes Wochenende reflektierten sowohl die Mentees wie auch die Mentoren ihre gesteckten Ziele auf dem Weg zur Entfaltung ihrer Potentiale. Eine ganz wundervolle Nachricht war: viele der Mentoring-Paare haben sich gemeinsam dazu entschieden, das freiwillige zweite Jahr zu absolvieren!

Events im Sommer

Dem Sommer sei Dank durften wir uns im August nun endlich wieder an der frischen Luft treffen. Wie hatten bei unserem Sommerfest im Schlossgarten bei Wikingerschach, Picknick und vielen anderen Spielen richtig Spaß. Noch im Oktober konnten wir einen Ausflug in die Trampolinhalle für unsere Mentees organisieren.

Team-Coaching und Infoabend

Als es auf den Winter zuging, nahmen die Beschränkungen wieder zu und die Veranstaltungen verlagerten sich erneut ins Digitale. Passend zu den Herausforderungen startete das Coaching-Programm von ROCK YOUR LIFE! Deutschland und wir absolvierten mit der wunderbaren Franzi das erste Modul zur Vision und gemeinsamen Ausrichtung des Teams. Außerdem konnten wir bei unserem virtuellen Infoabend im November viele neue und besonders motivierte Mitglieder für uns gewinnen, die in den letzten Wochen bereits viele eigene Ideen eingebracht haben.

Winterfest und Jahresausklang

In der vorweihnachtlichen, gemütlichen Stimmung haben wir uns online zu Spieleabenden zusammengefunden und sogar unser jährliches Winterfest gefeiert. Als Abschluss des Jahres und zur Jahresausrichtung von 2021 fand am 29.12. ein Live-Coaching von Elisabeth Hahnke (der Gründerin und Geschäftsführerin von ROCK YOUR LIFE! Deutschland) statt. So anspruchsvoll 2020 für uns auch war, wir sind vor allem eines: DANKBAR!

Danke, danke, danke!

Dankbar für tolle Mentoren, Mentees und unser Team. Dankbar für Herausforderungen, an denen wir gewachsen sind. Und besonders dankbar für unsere Förderer, die unsere Arbeit möglich gemacht haben. Abschließend möchten wir der Sparkasse Karlsruhe, Children for a better World e.V., dem Projekt: LokalLiebe sowie dem Steinbeis-Europa-Zentrum danken. Ohne diese großartigen Unterstützer wäre unsere Arbeit nicht möglich.

Wir freuen uns auf das kommende Jahr, in dem wir hoffentlich all unsere aufgesparten Ideen und Ziele umsetzen können! Und damit mit Elisabeth’s Worten:

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.